THL1 - Straße reinigen

Sonntag den 14.08.2022 wurden wir zu einem kleinen Einsatz auf die Forststraße Richtung Feldlahn Alm alarmiert. Ein abgestellter Bagger welcher dort aktuell für Sanierungsarbeiten benutzt wird verlor lt. Alarmierung Flüssigkeit.

Beim eintreffen unseres 11/1 konnte jedoch festgestellt werden dass es sich um eine solche Kleinmenge handelte, dass ein Auffangen mit einer Mulde mehr als ausreichend war. Wir informierten im Anschluss noch die Betreiberfirma und waren nach 10 Minuten wieder auf dem Rückweg ins Feuerwehrhaus.

Im Einsatz waren unser Buggy 95/1 sowie der 11/1 mit gesamt 11 Einsatzkräften.


B1 - Brand Freifläche klein

Am 13.03.2022 wurden wir am Nachmittag zu einem Kleinflächenbrand alarmiert. Der Alarm erfolgte aufgrund einer zuvor erfolgten Erkundung von 2 Kameraden, denen Rauchsäulen vom Dorf aus aufgefallen waren. 

 

Vor Ort stellte sich heraus dass Privatpersonen kurzfristig mehrere "Schwendtfeuer" auf ihrem Almengrund abgebrannt hatten. Dabei geriet der Hang auf dem sie sich bewegten immer wieder in Brand, der sich dann nach und nach ausgebreitet hatte. Bei Ankunft unseres 95/1 waren die Kleinbrände größtenteils bereits abgelöscht bzw. ausgegangen. Nach Eintreffen aller Einsatzkräfte kontrollierten wir die gesamte Fläche noch auf Glutnester, konnten den Bereich aber dann bereits nach kurzer Zeit freigeben. Die Polizei kam zur Unterstützung um die Situation vor Ort zu klären.

 

Im Einsatz waren 18 Mann und unsere 3 Fahrzeuge. 


B3 - Brand Bauhof Unterwössen

Am 11.03.2022 wurden wir gegen 22.10 Uhr nach Unterwössen zu einem B3 alarmiert. Gemeldet waren Rauch und Flammen vom Gelände.

 

Ziemlich schnell stand fest dass es ein Missverständnis zwischen Anrufer und Leitstelle gab, denn der eigentlich Brand war ein Grüngutcontainer, aber nicht am Bauhof sondern am Wertstoffhof in Unterwössen. Kurz nach dem eintreffen an der richtigen Einsatzstelle hatten die Kollegen aus Unterwössen den Brand schon im Griff und wir konnten bei Ankunft am Ort des Geschehens schon wieder abrücken.

 

Wir waren mit 2 Fahrzeugen sowie Schlauchanhänger und 18 Mann im Einsatz.

 


THL - Vermisstensuche

Am Donnerstag den 03.03.2022 wurden wir zu einer Personensuche in Rottau alarmiert. 

 

Ein 17-jähriges Mädchen aus Rottau war von einem Sparziergang am Nachmittag nicht mehr nach Hause zurückgekehrt. Es lief bereits eine groß angelegte Suchaktion, mit Kräften von Polizei, Bergwacht und Feuerwehr, zu der wir dann dazu gestoßen sind.

 

In den frühen Morgenstunden wurde die Suche für kurze Zeit abgebrochen um dann am frühen Morgen weiterzumachen. Bis dahin wurde die Vermisste dann aber von einem Bürger in Übersee aufgefunden.

 

Wir waren mit unserem 11/1, 6 Mann und unserer Wärmebildkamera im Einsatz. 


THL - Baum über Fahrbahn

Am Donnerstag den 17.02.2022 wurden wir Abends mit dem Stichwort "Baum über Fahrbahn" zum Maserer Pass alarmiert.

 

Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellten wir abgeknickten Baum fest, der mit seiner Krone auf der B305 Richtung Reit im Winkl lag und somit eine Richtungsfahrbahn blockierte. Nach 10 Minuten war das Hindernis schon beseitigt und die Strasse konnte von uns wieder freigegeben werden.

 

Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge mit ca. 12 Mann.


THL1 - Verkehrsunfall

Am 13.02.2022 wurden wir gegen 21:45 zu einem Verkehrsunfall auf der B305 Richtung Reit im Winkl alarmiert.

 

Hier hatte sich ein Kleinwagen am Ausgang einer Kurve bergab überschlagen und ist anschließend auf der Beifahrerseite mittig in der Fahrbahn liegen geblieben.

Die Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht Verletzt konnte sich jedoch selbst aus dem Fahrzeug befreien. Im Anschluss wurde diese vom Rettungsdienst versorgt.

Wir sicherten die Einsatzstelle während der Unfallaufnahme und banden auslaufende Betriebsstoffe ab.

 

Im Einsatz waren 13 Mann mit Löschgruppenfahrzeug und Mehrzweckfahrzeug.

Nach circa einer Stunde konnten wir den Einsatz beenden.


B2 - Brand Garage

Am 17.01.2022 wurden wir gegen 11.50 Uhr zu einem Garagenbrand im Ortsteil Brem alarmiert.

 

Einige Kräfte konnten bereits auf der Anfahrt an das Feuerwehrhaus die Lage schon eingrenzen. Es handelte sich um eine Doppelgarage die an ein Wohnhaus angeschlossen ist. Die rechte, und somit vom Wohngebäude entferntere Hälfte, stand bereits in Vollbrand. Hier waren u.a. zwei Motorräder geparkt sowie eine kleine Werkstatt passend dazu eingerichtet. Leider waren auch Betriebsstoffe und Gasflaschen im Objekt was uns vorab mitgeteilt wurde. Unter Einsatz von schwerem Atemschutz und Löschschaum konnten wir das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Das angrenzende Gebäude wurde von uns mehrfach durchsucht und anschließend auf vorkommende Atemgifte überprüft. Es wurde nur 1 Person verletzt welche bei unserem Eintreffen bereits vom Rettungsdienst behandelt und abtransportiert wurde. Der Sachschaden beläuft sich lt. Polizei auf ca. 50.000 - 100.000 Euro.

 

Mit uns waren die Feuerwehren Unterwössen und Marquartstein, sowie Kräfte der Polizei und BRK im Einsatz.

 

Nach ca. 2,5 Stunden konnten wir durch unser schnelles Eingreifen die Einsatzstelle schon wieder freigeben. 

 

Wir waren mit 3 Fahrzeugen sowie 22 Mann im Einsatz.

 

Fotos @ lukk Presse (vielen Dank)


THL- Vermisstensuche

Am 09.01.2022 wurden wir am Abend zu einer Vermisstensuche nach Übersee alarmiert.

Neben den Feuerwehren Übersee und Oberwössen waren einige Kräfte der Polizei, Bergwacht und Rettungsdienst im Einsatz.

 

Wir unterstützten die Suche mit 6 Mann mit dem Mehrzweckfahrzeug und unserem Buggy für circa 3 Stunden.